Häufig gestellte Fragen FAQ

 

Die FAQs zu unserer Lösung für Belegsignaturen im Rahmen der Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) finden Sie unter folgender Adresse: Support FAQ (RKSV)

Allgemein

1. Ist die elektronische Unterschrift von PrimeSign rechtswirksam?

Entscheidend ist hier das Signaturmittel (Signaturkarte, Qualität der Mobile-Signature etc.), mit dem das elektronische Dokument in PrimeSign unterschrieben wird.

Grundsätzlich fokussiert sich PrimeSign auf die Verwendung von qualifizierten Signaturmitteln, wie etwa die PrimeSign Mobile Signature oder die Verwendung der österreichischer Bürgerkarte bzw. Handy-Signatur oder vergleichbarer internationaler Signaturmittel. Diese erzeugen mit PrimeSign eine sogenannte qualifizierte elektronische Signatur. Eine qualifizierte elektronische Signatur ist nach EU-weit geltendem Recht - hier ist die sogenannte eIDAS Verordnung für alle Mitgliedstaaten bindend - der handschriftlichen Unterschrift grundsätzlich gleichgestellt (bis auf wenige Ausnahmen) und gilt technische wie rechtlich als höchste Qualität, die elektronische Unterschriften erreichen können.

Sollte die Unterzeichnerin oder der Unterzeichner noch kein persönliches elektronisches Signaturmittel besitzen, so kann die PrimeSign Mobile Signature sofort und online bestellt werden. Danke unseres qualifizierten Online-Boarding Prozesses erhalten Sie Ihr persönliches PrimeSign Signaturzertifikat jederzeit innerhalb von wenigen Minuten, und das Ganze bequem vom Büro oder zuhause aus.

2. Kann ich mir PrimeSign ansehen?

Ja. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck bei unserer öffentlichen Signaturplattform unter www.prime-sign.com.

3. Gesetzt dem Fall, ein Dokument muss von mehreren Personen unterschrieben werden – geht das?

Ja, sogar einfacher denn je! Mit PrimeSign können, wie im Papierfall, mehrere Unterschriften auf ein Dokument aufgebracht werden, etwa von mehreren GeschäftsführerInnen, von Vertragspartnern, etc. PrimeSign bietet zudem an, dass beispielsweise die erste UnterzeichnerIn die nächste/n UnterzeichnerIn per E-Mail dazu einlädt, das vorliegende Dokument elektronisch zu unterschreiben. Die zweite Person folgt dem Link in der E-Mail und schließt den Vertrag mit ihrer Person einfach ab. Das aufwendige Versenden und Weiterleiten von Papierdokumenten entfällt.

4. Ich verwende derzeit Word/Excel/PDF/...-Dokumente - muss ich diese ändern, um mit PrimeSign arbeiten zu können?

Nein. PrimeSign verarbeitet nahezu jedes Office-Format. Um die Veränderbarkeit der Dokumente nach dem Signieren zu verhindern, konvertieren wir vor dem Signieren ein Word/Excel/...-Dokument zu einem signaturfähigen PDF-Dokument. Dieses PDF-Dokument kann anschließend mit PrimeSign sofort unterzeichnet werden.

5. Welche Signaturmittel verwendet PrimeSign?

PrimeSign unterstützt verschiedene Signaturmittel. Hauptsächlich die folgenden:
- PrimeSign Mobile Signature (qualifizierte Signatur)
- österreichische Bürgerkarte bzw. Handy-Signatur (qualifizierte Signatur)
- Unterschiedliche ausländische Signaturkarten
- Serverseitige Signaturzertifikate (verschiedene Qualitäten)
- Hardware Security Module (HSM) (verschiedene Qualitäten)

Details zur Unterstützung dieser Signaturmittel in den einzelnen PrimeSign Paketen sind sie hier.

5. Was ist die PrimeSign Mobile Signature?

Die PrimeSign Mobile Signature ist die qualifizierte, mobile Signatur von PrimeSign, die mit jedem Handy sofort zur qualifizierten elektronischen Unterschrift genutzt werden kann. Dank unseres Online-Boarding Prozesses können Sie mit Ihrer Web-Cam sofort und nahezu jederzeit Ihr Handy für die qualifizierte PrimeSign Signatur freischalten lassen und sofort loslegen.

Mehr dazu: https://onboarding.prime-sign.com

Endbenutzer

1. Welche Vorteile habe ich als Endbenutzer?

Die Nutzung von PrimeSign bietet viele Vorteile:
- Rechtssichere und fälschungssichere elektronische Unterschrift
- Automatische und freie Positionierung der Signaturmarke
- Persönliche Signaturmarke
- Elektronische Unterschrift per Drag&Drop
- Keine Installation lokaler Software
- Signieren mit persönlicher Signaturmarke
- Kein Postweg
- Zeitersparnis
- Durchgängige Verfügbarkeit (24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche)
- Benutzerfreundlich durch eine einfache und intuitive Bedienung
- etc.

2. Abseits der Signaturfunktion - wofür kann ich PrimeSign noch nutzen?

Neben der Signaturfunktionen bietet PrimeSign auch viele Möglichkeiten zur Be- und Verarbeitung von PDF-Dokumenten im Zuge des Signatur-Workflows wie:
- Abbildung von Unterschriftenläufen und - prozessen
- Konvertieren, Import von Office-Dokumenten und Bildern
- Ergänzungen und Bearbeitung von PDF-Dokumenten vor der Signatur (Kommentare und Anmerkungen hinzufügen, Zusammenfügen von Dokumenten, Seiten einfügen oder löschen, …)

Unternehmen

1. Muss ich PrimeSign selbst installieren und betreiben?

Nein – Sie müssen keine Betriebsaufwände fürchten. Wir betreiben für Sie Ihre Online-Signaturlösungen (PrimeSign Premium Server SaaS). Auf Wunsch stellen wir Ihnen aber auch gerne einen eigenen PrimeSign Server zur Verfügung (PrimeSign Premium On-Site), den Sie selbst betreiben, etwa in Ihrem Unternehmensnetz. Ihre On-Site Lösung bieten wir wahlweise als virtuelle Appliance oder als Hardware-Appliance.

2. Welchen Vorteil habe ich als Unternehmen?

PrimeSign bietet eine Reihe von Vorteilen - sowohl für Ihre Endkunden als auch für ihre internen Abläufe:
- Rechtsverbindliche elektronische Unterschrift auf höchster Qualität
- Vollwertiger Ersatz für händische Unterschrift
- Abbildung ihres Untersnehmensstempels als Signaturbild
- Sofortige Signatur mit Ihren Geschäftspartnern - dank Online-Boarding überall und jederzeit.
- Unmittelbare Geschäftabschlüsse ohne Wartezeit - Internationalität (Unterstützung ausländischer Signaturmittel)
- Anerkennung der elektronischen Unterschrift im gesamte EU-Raum
- Durchgängige elektronische Prozesse (kein Medienbruch)
- Einfaches Dokumente-Handling (Dokumentbe- und verarbeitungsmöglichkeiten)
- Einfache Abbildung und Durchführung von (Unterschrifts-)Prozessen ohne Notwendigkeit eines Formularservers
- 24/7 Betrieb
- Kostenersparnis
- Zeitersparnis
- Ortsunabhängigkeit
- Höchstmaß an Sicherheit

3. Ist die Integration von PrimeSign in ein bestehendes Workflow- bzw. Backoffice-System möglich?

Ja. PrimeSign kann dank der Integrationsschnittstellen sehr einfach in bestehende Anwendungen integriert werden. Das User-Interface von PrimeSign läßt sich dabei auf ein Minimum reduzieren und die Integratio somit optimieren.
PrimeSign kann die zu unterschreibenden bzw. die nach dem PrimeSign-Workflow unterschriebenen Dokumente von bzw. an jedes beliebige Workflow- oder Backoffice-System übernehmen bzw. weiterleiten.

4. Wer nutzt bereits PrimeSign – gibt es Referenzen?

Ja. Wir sind stolz auf eine Reihe von Kunden und Anwendern, sowohl aus der öffentlichen Verwaltung als auch Privatwirtschaft, verweisen zu können. Eine kleine Auswahl: Bundeskanzleramt, Umweltbundesamt, Österreichische Post. Details siehe auch hier.

Behörden

1. Kann ich PrimeSign zur Amtssignatur nutzen?

Ja - mit PrimeSign Premium Server SaaS oder PrimeSign Premium Server On-Site stehen Ihnen konfigurierbare serverseitige Signaturmittel zur Verfügung, die zur Amtssignatur genutzt werden können.

2. Was ist die Amtssignatur und wo finde ich mehr Informationen?

Die Amtssignatur ist die elektronische Signatur einer Behörde, die auf entsprechende Schriftstücke seitens der Behörde aufgebracht wird. Damit wird die Authentizität des Schriftstücks sichergestellt und kenntlich gemacht, dass es sich um ein amtliches Schriftstück handeln.

Mehr Informationen zur Amtssignatur finden Sie auf der Seite des Digitalen Österreichs unter folgender Adresse: http://www.digitales.oesterreich.gv.at/site/5318/default.aspx.

Signaturprüfung

1. Kann ich PrimeSign-Signaturen überall prüfen?

Die mit PrimeSign erstellten Signaturen folgen einem internationalen und technologieunabhängigen Standard (PAdES) und sind mit Standard-PDF-Werkzeugen prüfbar. Zur vollständigen Prüfung einer Signatur muss auch sichergestellt sein, dass das Prüftool das verwendete Signaturzertifikat als vertrauenswürdig akzeptiert. Qualifizierte Signaturen, wie die mit PrimeSign Mobile Signature erstellten Signaturen, folgen den eIDAS Vorgaben und sind in den meisten Prüfwerkzeugen als vertrauenswürdig eingestuft. Eine weitere Möglichkeit der Signaturprüfung bietet das Online-Prüfservice der österreichischen Rundfunk- und Telekom-Regulierungsbehörde (RTR), der Aufsichtstelle für die Anbieter von Vertrauensdiensten: www.signaturpruefung.gv.at

Informationen und die Daten zur Prüfung der PrimeSign Zertifikate (ausgestellt vom Vertrauensdienst der PrimeSign GmbH) finden Sie unter https://www.prime-sign.com/trustcenter.html.

2. Ich habe gehört, dass manche Signaturprüfungssysteme und -werkzeuge mangelhaft sind?

In dem Artikel mit dem Titel "Forscher umgehen PDF-Signaturen" des Online-Magazins "Security Insider", vom 07.03.2019, wird von Mängeln verschiedener PDF-Werkzeuge in Bezug auf deren Signaturprüffunktion berichtet. Einige der dabei analysierten PDF-Viewer haben bei einzelnen Versuchen manipulierte PDF-Signaturen zu verifizieren falsche Prüfergebnisse gezeigt. Die Autoren der diesem Artikel zu Grunde liegenden Studie (Forscher des Horst-Görtz-Instituts für Sicherheit in der Informationstechnik in Bochum) haben die Hersteller der betroffenen PDF-Werkzeuge bereits kontaktiert und diese haben größtenteils auch bereits mit Nachbesserungen reagiert.

Vor allem ist aber wichtig festzuhalten, dass die in dem Artikel referenzierte Studie keinesfalls feststellt, dass PDF-Signaturen gebrochen oder mangelhaft sind. Der Artikel bezieht sich ausschließlich auf mangelhafte Prüffunktionen in einigen Standardwerkzeugen. PDF-Signaturen, wie auch die PrimeSign PDF-Signaturen, werden nach einem internationalen, technologieunabhängigen Standard erzeugt und sind der stärkste Schutz zur langfristigen Wahrung der Authentizität Ihrer PDF-Dokumente. Insbesondere die mit PrimeSign und PrimeSign-Zertifikaten erstellten PDF-Signaturen folgen sogar dem erweiterten Signaturstandard PAdES und gewährleisten eine lange, sichere Prüfbarkeit.

Aus dem Anlass heraus möchten wir Sie aber dennoch auf diesen Artikel hinweisen und Sie bitten auch Ihre PDF-Prüfsoftware (bzw. PDF-Viewer) stets aktuell zu halten und, sollte das von Ihnen verwendete Produkt auf der Liste der mangelhaften PDF-Viewers gelistet sein (https://pdf-insecurity.org/index.html#how-bad-is-it), dieses zu aktualisieren. Kontaktieren Sie dazu den Hersteller Ihres PDF-Viewers bzw. Ihrer Prüfsoftware oder benutzen Sie dazu die darin vorgesehene Update-Funktion. Ganz generell ist zu empfehlen diese Software, wie jede andere, stets auf den neusten Stand zu halten, um immer von den letztmöglichen Verbesserungen und Sicherheitsupdates zu profitieren.

Das von uns in unseren Standardsignaturen referenzierte externe Online-Prüfservice der Rundfunk- und Telekom-Regulierungsbehörde (www.signaturpruefung.gv.at) wurde entsprechend aktualisiert und ist lt. dessen Betreiber gegen die in diesem Artikel gezeigten Angriffe robust und kann bzw. soll im Zweifel gerne auch zur zusätzlichen Verifikation Ihres PDF-Dokumentes genutzt werden. Die Signaturprüffunktion unseres Online-Services www.prime-sign.com nutzt ebenfalls zur Prüfung von Signaturen dieses externe Prüfservice und ist somit auf dem letzten Stand.