Der Widerrufs- und Sperrdienst

Mein Zertifikat sperren bzw. widerrufen

Zertifikate können jederzeit vorübergehend gesperrt oder endgültig widerrufen werden. Wobei die Sperre eine temporäre Aufhebung der Zertifikatsgültigkeit darstellt und im Unterschied zu einem Widerruf innerhalb einer 10-tägigen Frist wieder aufgehoben werden kann. Eine Sperre geht nach 10 Tagen automatisch in einen Widerruf über. Der Zertifikatsinhaber wird von einer erfolgten Sperre oder einem erfolgten Widerruf informiert.

Telefonischer Sperr- und Widerrufsdienst:

Zertifikatsinhaber erhalten bei Zertifikatsausstellung die Notrufnummer des telefonischen Sperr- und Widerrufsdienstes.

Für Fragen stehen wir Ihnen weiters gerne zu unseren Bürozeiten (Werktags 9-17 Uhr) telefonisch unter +43 316 25 830 zur Verfügung.

< nach oben >

Gründe für eine Sperre

Folgende Gründe führen zu einer Sperre eines Zertifikats:

  • - Verdacht auf Verlust oder Diebstahl des privaten Schlüssels (z.B. der Smartcard)
  • - Verdacht auf Defekt der Smartcard
  • - Verdacht auf Kompromittierung oder Missbrauch des privaten Schlüssels

< nach oben >

Gründe für einen Widerruf Sperre

Folgende Gründe führen zu einem Widerruf eines Zertifikats:

  • - Verlust oder Diebstahl des privaten Schlüssels (z.B. der Smartcard)
  • - Ihre Smartcard ist defekt und kann nicht mehr zur Signaturerstellung eingesetzt werden
  • - Kompromittierung des privaten Schlüssels
  • - Angaben im Zertifikat sind nicht mehr korrekt
  • - Missbrauch durch Zertifikatsinhaber oder Dritte
  • - Verstoß des Zertifikatsinhabers gegen die CP/CPS oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von PrimeSign
  • - Beendigung des Vertragsverhältnises
  • - PrimeSign erlangt Kenntnis vom Ableben des Zertifikatsinhabers

< nach oben >